Lernplattform/Lern-Management-System

Das Salzburger Bildungsnetz bietet eine einfach zu nutzende, flexible und äußerst vielfältige Lernplattform/Lern-Management-System (LMS) an und verwendet dafür das Open-Source-Lern-Management-System Moodle.

moodle-logo

Das Salzburger Bildungsnetz bietet eine einfach zu nutzende, flexible und äußerst vielfältige Lernplattform/Lern-Management-System (LMS) an und verwendet dafür das Open-Source-Lern-Management-System Moodle.

moodle-logo

Was ist Moodle?

  • Moodle ist das Akronym für „Modular Object-Oriented Dynamic Learning Environment“, auf Deutsch also: „Modulare objekt-orientierte dynamische Lernumgebung“.
  • Moodle wird seit 1999 von Martin Dougiamas aus Australien entwickelt.
  • Das Lern-Management-System Moodle ist in über 100 (!) Sprachen verfügbar und wird weltweit eingesetzt. Kleine und große Institutionen, Organisationen und Unternehmen mit Millionen von Nutzerinnen und Nutzern weltweit vertrauen auf Moodle. Viele Schulen, Hochschulen und Universitäten verwenden das Lern-Management-System Moodle.
  • Moodle bietet frei gestaltbare Lernräume und unterstützt Gruppenarbeit. Moodle ist intuitiv nutzbar und fördert die aktive Auseinandersetzung mit den Lerneinheiten.
  • Verschiedenste Kommunikationswerkzeuge ermöglichen den Austausch zwischen Lernenden und Lehrenden.
  • Moodle ist hardware- und ortsunabhängig. Es läuft auf den meisten internetfähigen Geräten und mit jedem üblichen Betriebssystem.
  • Moodle unterstützt Repositories (Google-Drive, OneDrive, Dropbox, …). Das ist vor allem bei Verwendung mit IOS-Geräten von Vorteil.

Kosten

  • Moodle ist ein Open-Source-Produkt. Für die Verwendung fallen daher keine Lizenzkosten.
  • Die Bildungsnetz-Lernplattform ist Teil der zentralen Dienste des Salzburger Bildungsnetzes. Sie steht mit ihren Moodle-Instanzen allen Salzburger Schulen, die einen Bildungsnetz-Anschluss haben, ohne zusätzlichen Kosten zur Verfügung - auch künftig.

Datensicherheit, Verfügbarkeit

  • Hohe Datensicherheit der Bildungsnetz-Lernplattform: Moodle-Software und sämtliche Daten liegen auf einem Server der Salzburger Firma conova.
  • Hohe Verfügbarkeit (Anmeldung jederzeit möglich), zuverlässig und effektiv verwaltet

Support

  • Pädagogischer Support durch IT-Betreuerinnen und -Betreuer
  • Regelmäßig Update auf aktuelle Moodle-Version durch die Firma conova (in der Regel zweimal jährlich)
  • Automatisiertes Backup durch die Firma conova
  • Einfache Schüler-und-Schülerinnen-Verwaltung (csv-Datei-Upload) durch Admins
  • Mitsprache bei der Auswahl von Tools, Plugins und Repositories möglich
  • Detaillierte Anleitungen und Selbstlernkurse verfügbar, beispielsweise Moodledocs.

Benutzerfreundlichkeit

  • Unterstützung von automatisierten und personalisierten Diensten (selbstgesteuertes und rollenspezifisches Lernen)
  • Authentifizierung (Benutzername und Passwort) oder Selbsteinschreibung
  • Leicht zu bedienen und unkompliziert zu verwalten – „einfach und mächtig“
  • Individuelles Kursdesign – Auswahl an Themes bzw. Designs
  • Vernetzungsmöglichkeit mit anderen Salzburger Schulen sowie Schulkooperationen weltweit möglich
  • Rechtevergabe durch Kursverwalterinnen und Kursverwalter an den Schulen
  • Keine Beschränkung der Kurszahlen und Teilnehmer/Teilnehmerinnen

Didaktik

  • Moodle unterstützt Online-Lernprozesse und basiert auf dem Konzept des konstruktivistischen Lernens.
  • Die flexible Lernumgebung kann mit Lerninhalten befüllt werden - Arbeitsmaterialien (Dateiablage, Links) und Lernaktivitäten werden in „Kursräumen“ bereitgestellt - jede Lehrperson kann eigene Kurse erstellen (leerer Kurs wird von Kursverwalterinnen/Kursverwalter der Schule angelegt)
  • Tauschplattform für Schulen - Zugang zu fertigen Kursen und Lernobjekten (Arbeitsersparnis)
  • Importmöglichkeit von anderen Moodlekursen wie Digikomp-Beispiele, schulübergreifender Austausch von Kursen
  • Aktivitäten für selbstgesteuertes Lernen: Chat, Forum, Glossar, Aufgaben, Tests zur Selbstkontrolle mit Feedback, Wiki, Lerntagebuch, Blog, ePortfolio Exabis Competencies, Workshop, …
  • Integration von Multimedia-Dateien wie Videos, Audiodateien, Bilder, LearningApps, Hot Potatoes und MasterTool-Materialien
  • Für Schüler und Schülerinnen immer verfügbar (blended learning, Krankheit usw.)
  • Digitaler Kompetenzraster „Digikomp8“ ist über Exabis Competencies in Moodle integriert
  • Kursarchivierung möglich – Export und Import von fertigen Kursen

Einsatzfelder

Kommunikation

  • Ankündigung (Kalender), Forum (Mail), Chat, Umfragen, Abstimmungen
  • Kommunikation zwischen Gruppen

Zusammenarbeit zwischen Lehrpersonen

  • Lerneinheiten zwischen Präsenzseminarblöcken, Gruppenarbeit, Nachbereitung und Transfer von Lerninhalten, E-Learning-Einheiten mit festen Gruppen
  • Arbeitsplattform für Projektgruppen
  • Virtuelle Konferenzzimmer

Unterrichtsbegleitung

  • Erarbeitung von Themen, Gruppenarbeit, Projektarbeit, Tests, Prüfungen
  • Kursbezogene Kommunikation zwischen Lehrpersonen und Schüler/Schülerinnen
  • Kursbezogene Kommunikation unter Schülerinnen/Schüler
Zurück

Copyright © 2017 Salzburger Bildungsnetz